Bye Sommer, hallo Herbst | Monatsfavoriten im September

Byebye September, hallo Oktober. Ich habe das Gefühl der Sommer stand gerade noch vor der Tür – und irgendwie ist er schon vorbei. Ein besonderes Jahr mit besonderen Umständen, das ist wohl nicht zu bezweifeln. Trotzdem freue ich mich auf den Herbst und die gemütlichen Stunden, die er mit sich bringt. In diesem Beitrag teile ich meine Monatsfavoriten in verschiedensten Kategorien 🙂

Darum lohnt sich ein Monatsrückblick

Die Momente verschwimmen, die Zeit zerrinnt uns zwischen den Fingern. Wir sind beschäftigt, arbeiten unsere To-Do’s ab, hetzen von einem Monat zum Nächsten – nur um am Ende festzustellen, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist. Alles ist temporär, Dinge ändern sich. Das hört sich vielleicht erstmal negativ an, so ist es aber gar nicht gemeint. Und es motiviert mich, am Monatsende einen Moment innezuhalten und zu reflektieren. Einfach mal Revue passieren zu lassen, die rasende Zeit für einen Moment zu stoppen und mir nochmal meine Highlights und Monatsfavoriten herauszupicken. Mich zu fragen, was gut gelaufen ist und was noch besser hätte laufen können.

Monatsfavoriten im September

In diesem Beitrag möchte ich meine Highlights aus verschiedenen Kategorien teilen. Schnapp dir eine Tasse Tee oder Kaffee, mach es dir gemütlich und los geht’s!

Lieblingsrezept im September

Monatsfavoriten: Rezept für Kartoffel-Zucchini-Puffer

(Wieder-)Entdeckt habe ich für mich Puffer jeglicher Art. Hier gab’s Kartoffel-Zucchini-Puffer aber momentan sind die mit Kürbis auch grandios – oder Süßkartoffel!

Veganer French Toast mit Beeren

Veganer French Toast. Eigentlich muss ich dazu nichts schreiben aber das war meine Entdeckung im September. Was meinst du? Soll ich das Rezept mal hier auf dem Blog teilen?

Monatsfavoriten im September: Buch-Tipp

Buch-Tipp des Monats

Das ist einfach. Das Buch „Sprache und Sein“ von Kübra Gümüsay ist mir zufällig in einer Buchhandlung ins Auge gefallen, nachdem ich in einem Podcast bereits darüber gehört hatte. Ich hab es gelesen und finde die Einblicke sehr spannend. Kübra beschreibt in ihrem Buch wie Sprache gleichzeitig Raum und Welten öffnet, andererseits Grenzen zieht und ausschließt. Etwas das mir, wie ich fast beschämt zugeben muss, erst in den letzten Jahren klargeworden ist. „Ist doch nicht so schlimm“ und „war ja nicht so gemeint“ – das sind Ausflüchte, die wir zu häufig verwenden und zeigt fast Ignoranz. Ignoranz vor dem, was uns nicht betrifft, aber dennoch da ist.

Ein besonderer Moment

Auf dem About You Pangea Festival „Love Culture“ Edition! Passend zum Thema habe ich einen Heart Chakra Yoga Workshop gegeben. Hört sich kitschig an aber: selten fühle ich mich so erfüllt wie nachdem ich Yoga unterrichtet habe. Außerdem war die Gesellschaft einfach großartig

Herz Chakra Yoga Workshop von Tanith Schmelzeisen
Unter den Monatsfavoriten im September: Festival Vibes

Kreatives Highlight

Dieses Jahr habe ich Makramees für mich entdeckt. Es entspannt mich unheimlich selbst Makramees zu knoten und es macht vor allem viel Spaß! Ich biete sogar ein kleines Makramee in meinem Etsy Shop an und bin am überlegen, ob ich auch noch eine Makramee-Girlande anbiete. Mal sehen was da noch so kommt 🙂

Mini-Makramee Wandbehang

Was auf die Ohren

Natürlich höre ich viele verschiedene Playlists, Podcasts, etc. – diesen Monat war einer meiner Favoriten aber meine Work Flow“ Playlist. Sie hilft mir in einen konzentrierten Zustand zu kommen, in dem ich mich nicht so leicht ablenken lasse und eine Sache abarbeite, bevor ich die Nächste beginne.

Außerdem haben mein Papa und ich nach unserer kleinen Sommerpause eine neue Folge von unserem Podcast „Doppelt hält besser!“ veröffentlicht. Es gibt ihn fast überall, wo es Podcasts gibt und wir freuen uns auch immer über eine Rezension bei iTunes.

Neuentdeckung

Zwar ist es etwas gemogelt, dass ich diese Entdeckung in den September packe aber ich muss es trotzdem erwähnen: seit etwa 6 Wochen stehe ich unter der Woche (meistens) um 5 Uhr auf. Ich weiß, das hört sich verdammt früh an – und das ist es auch 😀 Aber ich untertreibe nicht wenn ich sage, dass es mein Leben in vielen Aspekten bereichert hat. Die Ruhe am Morgen wenn man ungestört arbeiten kann und das Gefühl, das ich dadurch über den Tag hinweg habe, sind es definitiv wert. Ich bin viel entspannter und kann mir nachmittags auch mal frei nehmen, weil ich morgens schon alles wichtige abgearbeitet habe. Vielleicht schreibe ich dazu mal einen separaten Beitrag, denn das würde hier den Rahmen sprengen.

Gedankenimpuls(e)

Im September habe ich mich außerdem mit der Bubble beschäftigt, in der ich und wir alle leben. Etwas, dass sich vor allem im Onlinebereich durch Algorithmen sehr verstärkt und dessen man sich bewusst sein sollte. Dazu habe ich auch einen Beitrag auf Instagram gepostet.

Was ist ein Confirmation Bias?
Filterblase erklärt
Was wir gegen unsere Bubble/ Filterblase tun können

Außerdem habe ich mir den neuen Film „Social Dilemma“ auf Netflix angesehen. Für mich enthielt er keine große Überraschung, trotzdem ist es ein sehenswerter Film – gerade, wenn man Social Media noch nie richtig hinterfragt und sich selbst diesbezüglich reflektiert hat. Vieles geschieht unterbewusst, wir sind alle beeinflussbar und dessen sollte man sich klar sein.

Lieblingsspot für Kaffee/Food

Für September war einer meiner Monatsfavoriten definitiv das Plant Base. Ich liebe dieses kleine Café einfach und der Kaffee ist köstlich. Aber nicht nur das: es gibt auch ein hervorragendes Frühstück, Kuchen und eigentlich alles, was das Herz begehrt.

This made me sweat.

Obwohl sich die Corona-Regeln bezüglich Fitnessstudios gelockert haben trainiere ich immer noch hauptsächlich zuhause. Das spart nicht nur Zeit, sondern funktioniert für mich momentan auch sehr gut. Mein Lieblingsworkouts/Yoga Videos im September war folgende:

Das habe ich gelernt

Dieser Monat war sehr emotional für mich. Ich stand und stehe vor einer wichtigen persönlichen Entscheidung, die zwar nicht überraschend kam, aber trotzdem eher unbequem ist. Von Verzweiflung, Zuversicht, Vertrauen, Unsicherheit, etc. – ich habe alle Gefühle durch. Und obwohl die Entscheidung noch nicht final gefallen ist: ich habe (nochmal) gelernt, dass es genau das braucht. Weiter kommt man leider häufig nur, wenn es unbequem wird. Und das macht das Leben doch auch irgendwie aus, oder?


Ich könnte zwar noch weiterschreiben, belasse es aber für September hierbei. Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, ob dir dieses Format gefällt und was deine Monatsfavoriten im September waren 🙂

*alles hier Erwähnte sind persönliche Empfehlungen, die in keinster Weise gesponsert noch in anderer Weise unterstützt wurden.

0 0 vote
Article Rating
Folge:
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
25 Tage zuvor

Hallo Tanith,

das ist ein so toller Monatsrückblick mit vielen Highlights. Ich möchte auch mal versuchen ein Makrame zu knüpfen, allerdings trau ich mich noch nicht weil ich so handwerklich ungeschickt bin😅 Puuuh um 5 Uhr aufstehen klingt hart aber kann mir sehr gut vorstellen, wie viel Zeit man plötzlich dadurch hat.
Mein Monats Highlight ist meine bestandene Bachelorprüfung und der Kauf meines Autos 🙂
Liebe Grüße
Pascale

Instagram

38   428
33   742
50   1031
31   650
44   792