8 Berlin Tipps, von denen du wissen solltest

Dieser Artikel enthält Werbung, da ich verschiedene Orte und Einrichtungen verlinkt habe. Alles erfolgt aber ohne Absprache und ich teile das einfach, weil ich euch gerne einen Mehrwert bieten möchte. Ich war den Sommer 2017 zwei Monate in Berlin und jetzt auch schon mehrere Male dieses Jahr. Was ich bis jetzt entdeckt habe möchte ich hier gerne mitteilen und vielleicht dem ein oder anderen etwas Nützliches mitgeben.

Berlin

  • Öffentliche Verkehrsmittel

In Berlin, wie bei einer Großstadt zu erwarten ist, kommt man am besten mit öffentlichen Verkehrsmittel vom Fleck (wenn man kein Fahrrad zur Hand hat). Das Verkehrsnetz der BVG besteht aus drei Zonen – A, B und C. Dabei braucht man meistens lediglich ein Ticket für die AB Zone, nachdem C schon recht weit außerhalb liegt.

Berlin Rosenthaler Platz

Tickets bekommt man sowohl online als auch an Fahrkartenautomaten oder den BVG Kundenzentren. Falls man nur 2-3 Tage in der Stadt ist dann sollte man sich am besten Tagestickets (7€/Erwachsener Stand August 2018) kaufen. Damit kann man im Gesamten AB Bereich fahren und ist bestens bedient. Falls man 6-7 Tage bleiben möchte dann lohnt sich das „Umweltticket„. Es kostet 30€ (Stand August 2018) und gilt ebenfalls im AB Bereich. Häufig ist es in der App teurer oder online nicht ausgewiesen. Man bekommt es jedoch auf Nachfrage in den BVG Kundenzentren auf jeden Fall. Ich selbst nutze dieses Ticket meistens da es sich einfach lohnt, wenn man viel unterwegs sein will und nicht überall hinlaufen kann.

Die Tickets gelten dann für alle öffentlichen Verkehrsmittel also S-Bahn, U-Bahn und Bus. In einer Großstadt wie Berlin kommen Busse und Bahnen natürlich recht häufig, sodass ich fast nie auf den Fahrplan gucke sondern immer direkt zur Station laufe und dort maximal 10 Minuten warten muss, meistens weniger.

Tipp: falls du für ein Praktikum nach Berlin kommst und Student bist – es gibt ein Monatsticket (57€ Stand August 2018), dass du in einem BVG Kundenzentrum unter Vorlage einer Praktikumsbescheinigung erhalten kannst. Im Vergleich zum regulären Monatsticket für 80€ spart man sich so einiges an Geld.

  • Cool down – Badespaß rund um Berlin
Berlin Krumme Lanke
Krumme Lanke Berlin

Gerade in den warmen Sommermonaten kann Berlin mit seinen vielen Seen einiges bieten. Um nur ein paar davon aufzuzählen: Müggelsee, Wannsee, Jungfernsee, Schlachtensee, Tegeler See, usw.Ich selbst war schon an der Krummen Lanke – ein wunderschöner Natursee der von Wald und hohen Bäumen umgeben ist. Die Strände bestehen aus sandigem Waldboden und sind größtenteils auch angenehm schattig. Dazu sind sie recht klein, sodass man sich nicht vor großen Menschenmassen retten muss. Es führen mehrere Wege um den See und durch den Wald und durch die Bäume lässt es sich dort gut aushalten und die Stimmung ist friedlich. Sehr zu empfehlen!

Berlin Krumme Lanke

Wer den doch etwas weiteren Weg zu einem See nicht auf sich nehmen will, der kann eventuell am Badeschiff Abkühlung finden. Dieses liegt am Treptower Park und ist im Prinzip ein umfunktioniertes Industriegebiet mit Pool in der Spree. Hier sollte man am Wochenende zeitig auftauchen (spätestens 12 Uhr) da sonst stundenlanges Warten in der Schlange auf dem Programm steht. Ein Tagesticket kosten 5,50€, für Studenten und Schüler liegt der Preis bei nur 3€. Mehrweg- und Glasflaschen darf man nicht mitnehmen, mitgebrachte Trinkflaschen sind jedoch in Ordnung (zumindest war das bei mir so).

Berlin Badeschiff

Sollte das Badeschiff nicht die gewünschte Atmosphäre haben ist der Haubentaucher vielleicht eine Alternative. In dem alten Gebäude eines Reichsbahnausbesserungswerkes an der Warschauer Straße befinden sich Pool, Bar, Whirlpool, Liegen unter freiem Himmel und mit Industrieflair. Es gibt reichlich Platz zum Entspannen, Sonnen und Genießen.

Ein weiterer Tipp ist der Viktoriapark in Kreuzberg. Hier gibt es neben Schatten auch einen Wasserfall, an den man sich über die Länge des Berges setzen und die Füße baumeln lassen kann. An heißen Tagen ideal aber auch so sehr schön anzusehen. Man sollte allerdings auch hier früh auftauchen, wenn man den Wasserfall für sich alleine haben oder Bilder machen will.

  • Für die Hungrigen…

… hat Berlin viel zu bieten! Ich hatte bereits einen Food Guide für Berlin geschrieben, diesen findet ihr hier.Es gibt generell aber überall nette Cafés und Restaurants, die meisten bieten auch vegane Optionen und es gibt so ziemlich überall Pflanzenmilch.  Für Veganer ein wahres Paradies! Es ist also problemlos möglich mit der Familie Essen zu gehen, ohne bei der Essenswahl zu verzweifeln.

Berlin Ice Cream

  • Where To Hang Out

Berlin bietet nicht nur gutes Essen und Sehenswürdigkeiten, sondern auch entspannte Bars, Parks, Clubs und mehr.Das Tempelhofer Feld beispielsweise ist Schauplatz für Kunst, Kultur, Musik, Sport und Spiel. Regelmäßig finden hier Veranstaltungen statt, den Kalender findet man online. Es werden beispielsweise Läufe und Feldkino veranstaltet. Ein Blick ins Programm lohnt sich also.

Tempelhofer Feld
Tempelhofer Feld

Ein weiterer Platz, der sehr zu empfehlen ist, ist der Klunkerkranich. Mitten in Neukölln bietet der Kulturdachgarten nicht nur einen genialen Blick über Berlin, sondern auch jede Menge Programm. Auch hier möchte ich wieder auf die offizielle Website für aktuelle Veranstaltungen verweisen. Nur als kleines Appetithäppchen: es gibt Lesungen, Poetry Slam, Konzerte, Kinos, Märkte und vieles mehr.

Am Sonntag empfiehlt es sich, einmal den Flohmarkt am Mauerpark mitzunehmen. Dieser liegt zwischen den Stadtteilen Wedding und Prenzlauer Berg. Es gibt nicht nur jede Menge Stände mit teilweise historischen Gütern, sondern auch Food Trucks mit großem veganen Angebot. Wer außerdem nach Second-Hand-Ware sucht, könnte hier fündig werden. Der Flohmarkt ist jeden Sonntag von 10-18 Uhr geöffnet. Zudem findet im Sommer Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr im Amphitheater am Mauerpark häufig Open Air Karaoke statt.

Märchenbrunnen Berlin
Am Märchenbrunnen mit @annelinawaller

Berlin hat nicht nur Seen sondern auch Parks zu bieten. Sehr schön sind beispielsweise der Volkspark Friedrichshain mit seinem romatischen Schwanenteich und seinem bekannten Märchenbrunnen. Auch der zweitgrößte Park Berlins, der große Tiergarten bietet jede Menge Grünfläche und genug Platz zum Picknicken. Ein weiteres Ziel könnten auch der Schlosspark Charlottenburg, der älteste erhaltene Park Berlins oder auch der Teptower Park direkt an der Spree sein. Generell bieten Parks in Berlin nicht nur Platz zum Picknicken und Sonnen, sondern auch zum Sporteln, Turnen, Spielen, usw. Wenn man im Sommer durch den Park läuft, wird man all das finden – also keine falsche Scheu!

  • Pretty Places & Shopping

Bei einem Berlin-Besuch sollte die Markthalle Neun nicht ausgelassen werden. Sie liegt mitten in Kreuzberg. Es gibt sowohl klassische Marktstände als auch Essen, hier sind beispielsweise die ‚Tofu-Tussis’ vertreten. Zudem gibt es mehrere kleine Stände mit kleinen aber feinen Produkten, die man erwerben kann (ich habe hier super schönes Geschirr entdeckt!). Jeden Donnerstag findet von 17-22 Uhr ein Streetfood Market statt. Dort war ich leider selber noch nicht aber es soll sehr schön sein! Die Markthalle Neun bietet noch weitere Specials und Veranstaltungen, ein Blick ins Programm lohnt sich also auch hier.

Markthalle 9 Berlin
Markthalle Neun

Wer etwas außergewöhnlicher shoppen gehen möchte, der sollte sich zum Bikini Berlin am Zoologischen Garten begeben. Hier findet sich eine sehr ungewöhnliche Shoppingmall, denn es gibt die Standardläden wie ZARA, H&M, NanuNana, etc. einfach nicht. Das Bikini ist die weltweit erste Concept Mall. Es finden sich einzigartige Boutiquen, Gastronomie und in den sogenannten ‚Pop Up Boxen’ die in Berlin bekannten Pop Up Stores.

Im Kontrast dazu steht der Kurfürstendamm, der weltweit bekannt ist. Hier finden sich alle großen und bekannten Läden und wenn man etwas Bestimmtes sucht wird man bestimmt fündig.

Berlin Café

Wohlfühlviertel sind für mich ganz klar Prenzlauer Berg und der direkt daran liegende Kollwitz Kiez. Hier gibt es lauter nette Restaurants und Cafés und süße, kleine Läden. Die Atmosphäre ist sehr entspannt und man fühlt sich einfach wohl – einen Nachmittag und Abend kann man hier gut und gerne verbringen.

  • Co-Working & WLAN

Für alle, die gerne etwas arbeiten wollen oder WLAN brauchen empfiehlt sich zuallererst eines der vielen Cafés mit WLAN. Dort kann man entspannt Dinge erledigen, während man eine Tasse Tee oder Kaffee schlürft.

Wer dazu noch eine Steckdose braucht, der ist im Hermanns am Rosenthaler Platz gut beraten. Dort gibt es einen separaten Bereich für Co-Working und man kann in Café-Atmosphäre arbeiten. In meinem Food Guide findet man außerdem das Daluma, das ebenfalls freies WLAN anbietet.

Falls du gerade nach Berlin gezogen bist oder länger bleiben willst, bietet sich eventuell die ‚Factory’ an. Dort muss man sich auf einen Platz bewerben und anschließend einen monatlichen Beitrag zahlen, es ist allerdings ein sehr schöner Platz zum Arbeiten und Netzwerken.

Berlin Hermanns
Co-Working Café Hermanns
  • Stadtviertel-Kunde
Berlin Hackescher Markt
Hackescher Markt

Friedrichshain – wird auch als Hochburg des Berliner Nachtlebens bezeichnet. Außerdem zahllose kleine Boutiquen mit exklusiver Berliner Mode, netten Kleinigkeiten und Geschenkideen.

Prenzlauer Berg & Kollwitz Kiez – Wohlfühl- und Familienviertel. Persönlich eines meiner Lieblingsviertel und auch der Mauerpark liegt hier, wo es jeden Sonntag einen tollen Flohmarkt gibt. Außerdem bieten hier viele Restaurants und Cafés leckeres Essen &Trinken.

Knaakstraße Berlin
Knaakstraße Berlin

Neukölln – früher eher problematisch, jetzt entwickelt sich das Viertel aber zu einem Szeneviertel. Hier gibt es viele Kneipen, Highlight ist hier der ‚Klunkerkranich’, dazu mehr unter dem Punkt ‚Where to Hang Out’.

Kreuzberg – ehemaliger Brennpunkt und heute ein Szeneviertel. Hier ist immer viel los und zwischen Trödelläden, der Markthalle Neun und Kneipen geht man manchmal ganz schön unter. Dafür findet man am Maybachufer etwas mehr Ruhe und frischen Wind.  Der Viktoriapark mit Wasserfall ist definitiv auch einen Besuch wert.

Berlin Kreuzberg

Mitte – Sehenswürdigkeiten wie Hackescher Markt, Gendarmenmarkt, Checkpoint Charlie, Brandenburger Tor, etc finden sich hier. Für eine typische Touristentour also sehr geeignet, aber auch sonst ganz nett mit Restaurants und Shoppingmöglichkeiten.

Museumsinsel Berlin
Berlin Museumsinsel
  • Sport

Sport im Park – die Parks in Berlin laden geradezu zum Sporteln ein (und viele Berliner nehmen das im Sommer auch gerne an). Im Volkspark Friedrichshain gibt es auch einen kleinen Workout Bereich entlang des Parks. Generell ist Berlin auch sehr fahrradfreundlich, sodass man überall gut fahren kann.

Berlin Midnight Run – jede Woche findet in Berlin ein Nachtlauf statt (nicht wirklich in der Nacht aber abends). Insgesamt läuft man 10km, die Strecke ist aber in 2km Sequenzen unterteilt. Zwischendurch werden dann kleine Workouts wie Liegestützen und Squats eingebaut. Das ganze Event ist kostenlos und macht sehr viel Spaß (ich bin selbst noch nicht mitgelaufen, weiß aber von der lieben Yoli davon) – mehr Infos gibt es auf der Website.

Berlin Yoga

Yoga bei Jivamukti Berlin– wer einmal richtiges Yoga machen will (mit Chanten, Meditation, Räucherstäbchen und allem was dazu gehört) dem kann ich das Jivamukti Yoga (in Mitte oder Kreuzberg) nur ans Herz legen. Man kann sogar einen Probemonat für nur 39€ absolvieren, was ein super Angebot ist! Natürlich kann man auch einzelne Stunden besuchen, zum Schnuppern oder falls man nur wenige Tage in Berlin ist.

Ein letztes Schlusswort zu Berlin. Ich bin auf dem Land groß geworden und habe deshalb einen natürlichen  Vorbehalt gegen Städte und fühle mich dort schnell eingeengt. Ich liebe Berlin, genauso sehr vermisse ich aber auch die Felder und das Land wenn ich da bin. Man sieht viele Menschen, deren Schicksale einen erschrecken können, es bietet aber auch die Möglichkeit viele tolle Menschen kennenzulernen. Wie alles hat Berlin seine guten und schlechten Seiten aber man kann dort eine tolle Zeit haben!

Berlin Tipps

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Instagram

28   372
25   427
47   376
32   364
155   1022