Knusprige „Clif Bar“ Riegel

Wie versprochen kommt hier das Rezept für meine Clif-Bar-Immitation. Diese Riegel sind in 5 Minuten gemacht und müssen nichtmal gebacken werden, schmecken ultra lecker und ideal für den Snack zwischendurch.

Riegel mit Schokolade

Eigentlich war das Rezept gar nicht geplant. So entstehen ehrlich gesagt die meisten meiner Rezepte. Ich gehe abends in die Küche und habe irgendwie Lust, etwas zu kochen oder zu backen. Dann schnapp ich mir ein paar Zutaten, mische das zusammen und hoffe, dass etwas Gutes dabei herauskommt. Mittlerweile ist das zum Glück meistens der Fall. Aber fragt nicht was ich früher für wilde Experimente veranstaltet habe…

Wie dem auch sei, nachdem ich meistens Brownies oder Bananenbrot backe wollte ich zur Abwechslung (und weil ich keine Lust hatte, den Ofen ständig zu überwachen) mal etwas ohne Hitze und Tiefkühlfach machen. Nun werden wohl viele von euch an Bliss Balls denken. Das war aber nicht das Ergebnis meines Experiments. Vielmehr kamen diese leckeren Riegel zustande, die irgendwie tatsächlich schmecken wie Cliff Bars.

Wer Clif Bars nicht kennt: das ist eine Art Energieriegel, knusprig, süß und ähnelt irgendwie einem Müsliriegel. Ist aber noch tausend mal leckerer!

Vegane Riegel

Ich habe schon ein paar Mal Riegel gemacht, z.B. diese Müsliriegel, und für mich herausgefunden, dass gepufftes Getreide oder Soja einfach immer super darin schmeckt. Hier habe ich Soja-Crispies verwendet, das lässt sich aber auch einfach durch gepufften Reis oder Quinoa ersetzen (gibt es teilweise bei dm oder im Bioladen). Damit das Ganze auch zusammenhält, braucht man natürlich noch etwas „klebriges“ und was würde sich da besser eignen als die gute alte Peanut Butter. Wenn ich Peanut Butter sage, dann meine ich nicht die typisch amerikanische Version mit Zucker, Salz und Öl sondern einfach pures Erdnussmus oder das Crunchy Erdnussmus von Rapunzel. Das erfüllt hier ideal den gewünschten Zweck.

Diese Riegel sind also ideal für alle, die:

  • keine Lust haben, zu backen
  • Clif Bars lieben und sich am liebsten nur von ihnen ernähren würden
  • einen Snack für zwischendurch brauchen
  • mal was ausprobieren wollen

Schoko Riegel

Riegel Variation

Außerdem habe ich mir noch ein paar Variationen ausgedacht, wie man die Riegel super abwandeln könnte, vielleicht ist ja etwas für euch mit dabei…

  • Version 1: gehackte Walnüssen, Rosinen und Zimt
  • Variante 2: Haselnussmus und Kakaonibs
  • Abwandlung 3: mit Dattelstückchen (am besten Deglet Noir) und Cashewmus

Lasst mich gerne in den Kommentaren wissen, wenn ihr sie ausprobiert habt – ich freue mich immer über Feedback!

Riegel vegan

5 von 1 Bewertung
Crunchy Cliff Bar Riegel

Ohne backen und in 5 Minuten gemacht - einfach, lecker, gesund. 

Autor: sheloveseating
Zutaten
  • 60 g Soja-Crispies*
  • 40 g Haferflocken Feinblatt
  • 70 g vegane Schokolade**
  • 2 EL Kokosmus
  • 40 g Ahornsirup oder andere flüssige Süße nach Wahl
  • 1 EL Erdnussmus*** crunchy
  • etwas gemahlene Vanille
Anleitungen
  1. Zunächst einmal die Soja-Crispies, Haferflocken und Vanille vermengen.

  2. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.

  3. Alle Zutaten in einer Schüssel kombinieren und durchkneten.

  4. Eine Form mit Backpapier auskleiden, die Masse hinein drücken und ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Anschließend mit einem guten Messer vorsichtig zu Riegeln schneiden. Fertig!

Rezept-Anmerkungen

*Soja-Crispies können durch anderes gepufftes Getreide oder gepufften Reis ersetzt werden.

**Ich verwende hier Schokolade, die mit Kokosblütenzucker gesüßt ist

***Anstatt Erdnussmus kann auch Mandel oder Cashewmus verwendet werden.

Folge:

8
Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei

Das sieht verdammt lecker aus! Ich liebe Cliff-bars und könnte die Dinger immerzu essen, aber leider sind die nicht grade günstig… ich werd dein Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren. 🙂

http://mindful-discovery.com

Juhuuu, ich freue mich schon so arg aufs Ausprobieren! Ich liebe Clifbars und wenn ich nicht so auf mein Geld achten würde, würde ich mich 24/7 von den Dingern ernähren (mal abgesehen davon, dass es nicht sehr ausgewogen wäre ^^) ♥

Liebe Grüße und danke fürs Rezept
Anne

Du hast hier wirklich einige gute Punkte genannt! Sehr informativ, vielen Dank für diesen Beitrag! 🙂

Johanna

Die sehen ja super lecker aus! Wie viele Riegel ergeben sich denn ungefähr aus dem Rezept?

Instagram

23   222
121   838
42   799
26   313
61   1254