Tempeh Lunchbox mit Tahini-Dressing

Viel zu lange ist es her, dass ich eine meiner Mealprep-Ideen hier geteilt habe. Aber das ändert sich jetzt – mit einem einfachen Rezept für marinierten Tempeh mit Dressing. Denn kompliziert sollte Mealprep nicht sein, oder?

Vegane Tempeh Lunchbox

Warum Mealprep für mich so wichtig ist

Zu Uni-Zeiten gab es bei mir teilweise fast täglich eine Lunchbox zum Mitnehmen. Natürlich kann man es sich auch leichter machen und einfach unterwegs etwas kaufen – das kommt aber oft mit einem Preis:

  • auf Dauer teuer
  • oft ungesund/ stark verarbeitet
  • viel unnötige Verpackung, die man sich (und der Umwelt) sparen kann
  • es gibt nicht das, worauf man eigentlich Lust hätte

Natürlich gibt es auch Ausnahmen und es kommt darauf an, welche Möglichkeiten man in der Nähe hat. Mit einer vorbereiteten Lunchbox erspare ich mir aber diese Dinge direkt im Vorhinein. Aber welche Rezepte eignen sich besonders gut dafür? Zunächst einmal sollten es natürlich einfache Rezepte sein, die relativ schnell zubereitet sind.

Marinierter Tempeh mit Brokkoli und Edamame

Tempeh-Tipp: hier kannst du sparen

Wer keine Lust hat, für Tempeh aus dem Bioladen ein halbes Vermögen hinzublättern, dem kann ich ein Tempeh aus dem Asialaden nur empfehlen. Dort gibt es 400g Tempeh für etwa 1,79€ (Stand 2019) – natürlich ist das dann keine Bio-Qualität.

Mealprep – Das richtige Zubehör

Wer die Lunchbox für unterwegs vorbereitet, der sollte sich Besteck mitnehmen. Ich verwende dafür mein To-Go-Besteck, das ich mal geschenkt bekommen habe und von dem ich absolut begeistert bin. Wer so ein Set nicht besitzt, der kann sich aber auch einfach etwas von Zuhause mitnehmen – es ist nicht nötig, sich extra etwas dafür zu kaufen.

Diese Tempeh Lunchbox ist…

  • einfach
  • zeit-schonend
  • vegan
  • proteinreich
  • lecker
  • etwas für Tempeh-Fans

Ich hoffe sehr, dass dir das Rezept genauso gut schmeckt wie mir – falls dir doch nach etwas anderem ist, kann ich dir mein Sandwich mit gebackenem Tofu oder meinen Quinoa-Salat sehr empfehlen. Du hast andere Ideen? Dann hinterlass mir gerne einen Kommentar 🙂

Tempeh Lunchbox
Tempeh Lunchbox mit Tahini Dressing
Gericht: Lunch
Keyword: lunchbox, mealprep, tempeh
Autor: Tanith Schmelzeisen
Zutaten
Für den Tempeh
  • 150 g Tempeh
  • 2 EL Tamari
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Siracha oder eine andere Chili-Soße
  • 1-2 cm frisch geriebener Ingwer
  • 1 TL Kokosöl
Für das Tahini-Dressing
  • 1 EL Tahin (Sesammus)
  • 1 EL Tamari
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Wasser
  • 1 EL Kokosmilch
Sonstige Zutaten
  • 1 Portion Reis nach Wahl*
  • gedämpfter Brokkoli
  • Edamame
  • 1 Portion Sprossen**
Anleitungen
Für den Tempeh
  1. Den Tempeh zunächst in Würfel schneiden.

  2. Tamari, Knoblauchpulver, Siracha und frisch geriebenen Ingwer in eine Tupperdose (oder ein altes Einmachglas) geben und grob verrühren. Dann Tempeh hinzugeben und gut schütteln. Ca. 5 Minuten ziehen lassen.

  3. Etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Dann die marinierten Tempeh-Würfel von allen Seiten gut ausbacken.

Für das Dressing
  1. Einfach alle Zutaten für das Dressing gut verrühren und in ein auslauf-sicheres Döschen füllen.

Die Lunchbox
  1. Alle Zutaten zusammen in eine Box füllen. Das Dressing erst kurz vor Verzehr hinzufügen.

Rezept-Anmerkungen

* Um dem Ganzen mehr Geschmack zu geben koche ich meinen Reis für diese Lunchbox in Gemüsebrühe.

**Ich verwende hier selbstgezogene Alfalfa-Sprossen.

Folge:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Instagram

38   248
40   444
45   355
73   737
50   408